Neue Koalition streitet um Ministerposten

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

CDU, Grüne und SPD in Sachsen sind sich uneins über die Verteilung der Ressorts. Wackelt mehr als der Zeitplan für Kenia?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

1212 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 9
    1
    1371270
    30.11.2019

    Wenn es ums Geld geht - ich meine das für Posten und Pöstchen - dann ist die Freundschaft schnell vorbei.

  • 10
    1
    Tauchsieder
    30.11.2019

    Vielleicht sind ja die aktuellen Gesichtsausdrücke dem Wähler nicht zumutbar und man hat auf "freundlichere" Fotos zurückgegriffen "Chill.....".

  • 0
    6
    Chillinger
    30.11.2019

    Das Foto ist uralt und hatte nichts mit dem gestrigen Tag zu tun. Die Gesichtsausdrücke haben also nichts mit dem aktuellen Stand der Koalitionsverhandlungen zu tun.

  • 5
    2
    KTreppil
    30.11.2019

    Oder vielleicht sollte es Herr K. doch mit der Minderheitsregierung wagen.....?

  • 8
    2
    j35r99
    30.11.2019

    Eine neue Landtagswahl wäre wohl bei diesen Konstellationen das einzig Richtige.

  • 9
    1
    KTreppil
    30.11.2019

    Das Foto ist wirklich ein perfekter Spiegel der politischen Lage in Sachsen und lässt erahnen was uns da erwartet. Ich sehe in der Mimik von Herrn D. auch Angst, Angst dass er vielleicht doch nicht mitregieren kann, wenn die Grünen weiter zicken.
    Es spricht auch für sich, dass man sich wegen 0,9 Prozent mehr (im immernoch einstelligen Bereich !) so aufplustert. Wo wird uns das nur hin führen? Noch dazu wenn die Grünen für die Justiz verantwortlich werden sollen, warum nicht gleich auch noch für das Innenministerium? Schönen ersten Advent trotz allem....

  • 11
    0
    1371270
    30.11.2019

    Ja, ein Bild sagt mehr als tausend Worte!

  • 8
    1
    Malleo
    30.11.2019

    acals
    Geschichtbanause.
    Wer nicht weiß,woher er kommt, weiß auch nicht, wohin er will.
    Einfach nur beliebig!

  • 13
    2
    Tauchsieder
    30.11.2019

    Die Zukunft hat ein Gesicht (Gesichter), mich graust davor.

  • 11
    4
    acals
    30.11.2019

    ja @franduzo, da geb ich ihnen recht: wir sachsen brauchen nicht symbole der ausbeutung in form von stein gewordenem kohlenstoff im baguett-schliff - wir brauchen eine kompetente regierung. die, die in den startlöchern steht - ist es nicht-

  • 12
    4
    Malleo
    30.11.2019

    franzudo
    Nein die haben sich alle lieb.So sieht die Zukunft Sachsens aus.

  • 20
    5
    gelöschter Nutzer
    29.11.2019

    Das Foto ist klasse. Herr Kretschmer ist endgenervt. Herr Dulig guckt, ob der MP platzt. Herr XXX rechtfertigt sich für seine Taktiererei und Frau YYY missbilligt die Rechtfertigungen. Das ganze in Öl gemalt und es passt in die Galerie Alter Meister.