Neuer Pfarrer ins Amt eingeführt

Nun ist Franz Scheunpflug auch offiziell erster Seelsorger des Kirchspiels Olbernhau. Sein Vorgänger freut sich, dass nun eine Lücke gefüllt worden ist.

Olbernhau.

Der neue erste Pfarrer für das Kirchspiel Olbernhau, der 36-jährige Franz Scheunpflug, ist Sonntagnachmittag während eines Festgottesdienstes in der evangelisch-lutherischen Stadtkirche Olbernhau von Superintendent Rainer Findeisen in sein Amt eingeführt worden. Rund 130 Gemeindemitglieder und Gäste wohnten der Ordination bei. Uta Bach hieß Franz Scheunpflug im Namen des Kirchenvorstandes willkommen und betonte, dass sich die Gemeindeglieder auf eine gesegnete, unkomplizierte und ehrliche Zusammen- arbeit mit dem neuen Pfarrer freuen.

Nach dem Gottesdienst nutzten Gäste die Möglichkeit, bei einem Stehbankett hinter der Kirche einige Worte an Franz Scheunpflug zu richten. Für seinen Amtsvorgänger Martin Beyer war die Ordination nach eigenen Worten eine persönliche Freude. "Mir war es eine Betrübnis, hier eine Lücke hinterlassen zu haben. Nach Ihrer Amtseinführung kann ich jetzt unbeschwerter an Olbernhau denken", so der Seelsorger, der dort bis Mitte 2017 seinen Dienst versehen hat.

Franz Scheunpflug hat den Tag seiner Amtseinführung mit Freude und Aufregung erlebt: "Die vielen persönlichen Worte geben mir Kraft. Ich fühle mich angekommen."

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.