Neues Wohnbaugebiet soll in Irfersgrün entstehen

27 Parzellen auf Baugelände an der Hauptmannsgrüner Straße angestrebt - Auftrag geht an Projekta-Ingenieure

Irfersgrün.

Die Projekta Ingenieurgesellschaft aus Auerbach soll die Planung übernehmen, um das Wohnbaugebiet an der Hauptmannsgrüner Straße in Irfersgrün auf den Weg zu bringen. Das haben die Lengenfelder Stadträte beschlossen.

Die Kosten in Höhe von rund 103.000 Euro möchten die Parlamentarier in den kommunalen Haushalt einstellen. Die Stadtverwaltung plant, für die Realisierung einen Investor und Erschließungsträger zu suchen. Er solle dann der Stadt die dann schon vorhandenen Planungsleistungen abkaufen.

Das Ingenieurbüro ist beauftragt, die Planung soweit voranzutreiben, dass im nächsten Schritt die Vergabe von Aufträgen vorbereitet werden kann. Ein Teil der nötigen Planungsschritte, so die Grundlagenermittlung und die Vorplanung, sind bereits erledigt. Einen entsprechenden Beschluss fassten die Stadträte bereits im November vorigen Jahres.

Das künftige Baugelände soll entsprechend der Vorplanung in 27 Parzellen eingeteilt werden. Ein 1200 Quadratmeter großes Eckgrundstück, das die Hauptmannsgrüner und die Irfersgrüner Bahnhofstraße begrenzt, möchte die Stadt behalten, um zu einem noch nicht näher benannten Zeitpunkt eigene Bauvorhaben realisieren zu können. Die Rede ist in diesem Zusammenhang von dem Neubau eines Feuerwehrdepots. (sia)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.