Neuhausen bekommt neue Stützwand

Bauarbeiten beginnen am 15. Juni - Staatsstraße halbseitig gesperrt

Neuhausen.

Am 15. Juni beginnen in Neuhausen die Arbeiten zum Ersatzneubau der Stützwand im Zuge der Bienenmühler Straße, Höhe Hausnummer 29. "Die Maßnahme umfasst den Rückbau der Bestandswand und den Neubau aus Stahlbetonfertigteilen auf einer Länge von etwa 50 Metern", teilt Frank Grossmann vom zuständigen Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) mit.

Die neue Wand erhält laut Lasuv eine Natursteinverblendung in Anlehnung an den Bestand und als oberen Wandabschluss eine Abdeckplatte aus Natursteinmaterial. Die dazugehörige Absturzsicherung erfolge mittels Füllstabgeländer.

Nach Abschluss der Stützwandarbeiten wird die Staatsstraße 211 im Baugrubenbereich grundhaft wiederhergestellt, betont Grossmann. Die Arbeiten könnten voraussichtlich bis zum 15. Oktober fertiggestellt werden.

Die Baumaßnahme erfolge unter halbseitiger Sperrung der S 211 im Baubereich mit Ampelregelung. Die Kosten belaufen sich laut Lasuv auf rund 366.000 Euro. Sie werden vom Freistaat Sachsen mit Steuermitteln finanziert. (bk)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.