Pöhl wählt am 20. September Bürgermeister

Zwei Bewerber im Rennen - Amtsinhaberin hört auf

Pöhl.

Der Termin für die Bürgermeisterwahl der Gemeinde Pöhl steht fest. Am 20. September sind die Bürger aufgerufen, ihr Kreuz zu machen. Das hat am Donnerstag der Gemeinderat beschlossen. Die Abstimmung fiel einstimmig aus. Falls es nötig wird, soll es am 11. Oktober eine Nachwahl geben. Die Entscheidung fällt zwischen Erik Jung (Freie Wählervereinigung Pöhl) und Mirko Kutzer (Verein zum Erhalt des Naturraums Talsperre Pöhl). Nach einer beispiellosen Pannenserie wurde die Bürgermeisterwahl vom 1. September 2019 samt Nachwahl vom 27. Oktober für ungültig erklärt. Die Kommunal-Aufsichtsbehörde stellte Verstöße in wesentlichen Wahlvorschriften fest. Der dritte Anlauf musste wegen der Coronakrise im April abgesagt werden. Bürgermeisterin Daniela Hommel-Kreißl (FDP), die nicht mehr kandidiert, bleibt bis zur Neuwahl im Amt und übt dieses ehrenamtlich aus. Beruflich hat sie sich bereits neu orientiert. In den vergangenen Wochen gab es dennoch keinen Stillstand. Aufgrund der Pandemie sind etliche Entscheidungen im Gemeinderat per Umlaufbeschluss in die Wege geleitet worden. Nun hoffen alle, dass das Hickhack um das Bürgermeisteramt in Pöhl mit der Wahl im September ein Ende findet. (tv)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.