Parkplatznot an der A 72 stellt Polizei vor Dilemma

Die dunkle Jahreszeit verschärft die Situation auf der Autobahn 72. Falsch parkende Laster sind in den langen Nächten erst spät zu erkennen. Doch die Lage ist verzwickt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    Zeitungss
    03.01.2019

    Bisher zwei Rote haben noch zu wenig LKW-Verkehr vor der Tür, auch solche Meinungen gibt es natürlich, könnten allerdings auch Fuhrunternehemer bzw. deren Lobby sein. Der normale Autofahrer gehört sicherlich nicht dazu, den k... die Autobahn inzwischen an, jedenfalls ein großer Teil.

  • 3
    2
    Zeitungss
    02.01.2019

    Der ehemalige Rangierbahnhof Hilbersdorf wäre doch die absolute Abstellfläche für unsere übermüdeten Piloten der Landstraße. Die Zwickauer Anlage und Dresden- Friedrichstadt gleicher Art wäre in 1-2 Jahren ebenfalls für solche Zwecke nutzbar. Die besagten Städte möchten diese Bahnanlagen eh aus der Stadt verbannen. Eine Umwidmung für diese Zwecke soll doch für Scheuer (CSU) nun wirklich nicht das Problem darstellen. Die Zufahrten bitte gleich sechsspurig anlegen um möglichen Engpässen nach dem Bau entgegenzuwirken, die Anlieger würden es danken.
    Interessant ist was doch alles so für Gedanken aufkommen um die Situation zu verbessern, den LKW-Verkehr zu reduzieren, diese Gedanken sucht man vergebens.

  • 13
    1
    wolleditt
    02.01.2019

    Die Parkplatz Situation auf den Autobahnen ist das Ergebnis einer verfehlten Verkehrspolitik der CSU. Da die Schiene nicht genutzt wird wie einmal gedacht war verschärft sich die Lage auf den Autobahnen drastisch, Massig LKW Kolonnen und fehlende Stellflächen sind das Ergebnis. Der Fisch stinkt vom Kopf her, und da sollte man im Verkehrministerium seine Hausaufgaben machen.(dwol)