Plastikmüll unter freiem Himmel: Zeitverzug bei der Beräumung

Auf einem bei Bürgern heftig umstrittenen Lagerplatz für Kunststoffabfälle geht's voran. Der Umzug des stark kritisierten Plauener Betriebs hakt indes.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Tauchsieder
    10.08.2018

    Erstens hat das LRA zur Zeit mit sich selbst zu tun. Zweitens kann man Treuen verstehen, wer will schon so einen Dreck und vor allem den Umgang damit vor seiner Haustür haben. Vor allem wenn man jetzt sieht, wie die Behörde mit solch einem Problem umgeht.
    Und was das Thema Umweltverschmutzung angeht Zitat: - .... erklärte nun Presse-Mitarbeiter Dieter Krug. Der Behörde sind die Hände gebunden ... - Zitat Ende, würde der Volksmund eher sagen - .. das glaubst du doch wohl selber nicht ... ! Diese Verteilung von Plasteabfällen in die freie Umgebung ist weder mit dem Immissionsschutzgesetz noch mit den Naturschutzgesetzen vereinbar. Wenn das LRA nicht will oder kann hilft vielleicht eine Anzeige. Dann muss sie!