Polizei: Schaden im sechsstelligen Bereich

Nach verheerendem Brand in Zethau dauern Ermittlungen an

Zethau.

Auf einen sechsstelligen Bereich beziffert die Polizei nach jetzigem Überblick die Summe des Sachschadens, der bei dem Brand am Pfingstmontag in Zethau entstanden ist. Dort waren zwei Scheunen eines Vierseithofes in der Straße Schwingereiweg in Brand geraten. Eine der Scheunen brannte dabei bis auf die Grundmauern nieder, weitere Gebäude des Hofes wurden beschädigt. Feuerwehren aus mehreren Orten mussten den Brand unter Kontrolle bringen, die Rauchsäule war weithin sichtbar.

Schwierig gestaltetet sich demnach die Löschwasserzufuhr, da das Wasser über größere Strecken herantransportiert werden musste. Drei Hausbewohner, zwei Männer im Alter von 58 und 85 Jahren und eine 83-jährige Frau, sowie ein Feuerwehrmann (32) mussten mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Brandortuntersuchung hinsichtlich der Brandursache dauert noch an. (ar)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.