Pornos im US-Kongress: Abgeordnete erhalten ungewollt «Hustler»-Hefte

Wie prüde ist Amerika wirklich? Porno-Publizist Larry Flynt wollte es wissen und verschickt seit mehr als 30 Jahren «Hustler»-Magazine an Senatoren und Abgeordnete. Die kämpfen gegen die Schmuddelpost - vergeblich.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    gelöschter Nutzer
    19.04.2014

    Das ist bestimmt eine Propagandaaktion von Putin.;))) Der wünscht sich von den Kongressabgeorneten sicher etwas mehr Entspanntheit!;)))