Privatisierung durch die Hintertür

Eine neue Gesellschaft soll künftig für den Bau und den Erhalt der Autobahnen zentral zuständig sein, die Straßen bleiben aber staatlich. Ist die Gefahr eines Ausverkaufs der Infrastruktur im Land der Autofahrer wirklich gebannt?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.