Quartier für Frosch und Molch wird von Schlamm befreit

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Um langfristig den Lebensraum gefährdeter Arten zu erhalten, sind in einem Teilbereich des Flächennaturdenkmals Maxhütte jetzt Renaturierungsmaßnahmen durchgeführt worden.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Tauchsieder
    09.12.2019

    Zitat: - "Durch die Renaturierung werden die Gewässer wieder mit ausreichend Sonnenlicht versorgt ... Zitat Ende.
    Wenn da mal nicht der Schuss nach hinten losgeht. Dies bedeutet aus langjähriger Erfahrung das sich diese Gewässer schneller erwärmen, dass Algenwachstum befördert wird und für wasserlebende Tierarten durch die damit einhergehende Sauerstoffzehrung das Areal nicht mehr attraktiv ist. Manchmal ist weniger mehr.