Rüffel für Leipziger Petitionsverfasser

Petitionen gegen Personen seien ungeeignet, kirchliche Sachfragen zu klären. Mit dieser Stellungnahme reagiert die Landessynode auf die Umstände des Rücktritts von Landesbischof Carsten Rentzing.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    6
    gelöschter Nutzer
    19.11.2019

    Die Petition "Nächstenliebe verlangt Klarheit" war der letzte Schritt nach vielen fruchtlosen Gesprächsversuchen. Das beste wäre, sie wäre nicht nötig gewesen.
    Man kann natürlich auch weiter wie bisher den Mantel des Schweigens und der Ignoranz darüber breiten.

  • 3
    4
    gelöschter Nutzer
    19.11.2019

    Bisschen spät diese Äußerung, aber besser spät als nie.