Räte beenden Zwangspause im Juni

Niederfrohna.

Die Niederfrohnaer Gemeinderäte sollen im Juni wieder ihre reguläre Arbeit aufnehmen. Das hat Bürgermeister Klaus Kertzscher angekündigt. Am 18. Juni solle erstmals wieder eine Sitzung des Gemeinderats stattfinden - nach einer viermonatigen Pause wegen der Coronapandemie. Bei dem Zeitplan orientiere man sich an der Nachbarstadt Limbach-Oberfrohna, sagte Kertzscher. Auch dort soll im Juni erstmals wieder der Stadtrat tagen - wegen der Abstandsregelungen aber nicht wie üblich im Saal des Esche-Museums, sondern in der neuen Pleißaer Turnhalle. In Niederfrohna werden sich die Kommunalpolitiker hingegen wie gewohnt im Sitzungssaal des Rathauses treffen. Man werde die Tische weiter auseinanderrücken, erklärte der Bürgermeister. (jop)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.