Rammstein: Clowns und Helden

Es dauerte keine Stunde, und die Rammstein- Konzerte am Mittwoch und Donnerstag im Rudolf-Harbig-Stadion Dresden waren so ausverkauft wie die gesamte erste Freiluft-Tournee der Band. Allein am neuen Album, dem ersten seit zehn Jahren, liegt das nicht. Über ein deutsches Phänomen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

77 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    2
    Freigeist14
    12.06.2019

    Maresch@ weltweit Bedeutungslos ? Na dann sind wohl die ausverkauften Konzerte in Mexiko oder die riesen Fanbasis in Spanien überbewertet .

  • 4
    2
    Maresch
    12.06.2019

    @Freigeist14. Inwiefern ist es denn Lacrimosa -die weltweit betrachtet völlig bedeutungslos sind- "gelungen, die Entwicklungslinie von Beethoven über Wagner bis ins Heute gleichermaßen glaubhaft wie populär weiterzudenken"?

  • 1
    1
    DTRFC2005
    12.06.2019

    @Freigeist14: Oh, sorry, das war so nicht als Beispiel für mich wahrnehmbar und löste daher Verwunderung aus. Ich kenne in dieser Szene soviel wunderbare Künstler, auch persönlich, das mir der Vergleich sehr hinkend vorkam.

  • 0
    5
    Freigeist14
    12.06.2019

    DTR@ das war nur e i n Beispiel ,nachdem Herr Hoffmann behauptete ,nur >Rammstein< konnte die Linie von B. und Wagner bis ins Heute glaubhaft machen .

  • 0
    5
    Freigeist14
    12.06.2019

    DTR..@ das war nur e i n Beispiel für die Verbindung von Rock und Klassik ,nachdem Herr Hoffmann meinte , nur >Rammstein< konnte die Linie von früher bis ins Heute glaubhaft machen .

  • 10
    1
    DTRFC2005
    12.06.2019

    @Freigeist14: Warum vergleichen Sie denn Lacrimosa mit Rammstein? Da würden mir aber noch viel mehr einfallen, denen Klassik und Rock mehr als gelungen ist. Dennoch hat jede Band etwas eigenes , erkennbares und das ist zum Glück so. Schlimm, wenn sich alle eines Schemas bedienen würden. Wo bliebe da die Vielfalt.

  • 3
    9
    Freigeist14
    12.06.2019

    Da hat sich Tim Hoffmann ungeniert als Rammstein -Fan gezeigt und will uns erzählen ,das nur der Band Rammstein die Vermengung von Rock und Klassik gelungen sei . Das gelingt - für Kenner besser - der Gruppe Lacrimosa mit Thilo Wolff. Zwar mit viel Pathos aber nicht mit Simplifizierung und "Schema F " ,was bei Rammstein schon lange nervt .