ADAC bemängelt jeden dritten Radweg

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Autoclub hat Routen durch zehn Großstädte geprüft. Viele Wege sind zu schmal - auch im Osten Deutschlands.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    herbert50
    18.10.2020

    @JFLR Meine Meinung! Ein "Schelm", wer den Post anders aufgefasst hat!

    Zu den letzten Tagen mit schönem Regen gab es so gut wie keine Radfahrer zu sehen.

  • 2
    3
    JFLR
    18.10.2020

    @herbert "zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter"

    da ist wohl wieder der fromme Wunsch Vater des Gedanken.

    Sobald die ersten Tröpfchen vom Himmel fallen, fällt entsprechend auch die Anzahl der Fahrradfahrer auf den Straßen. Beim ersten Schneeflöckchen lässt man dann auch die Standheizung des PKWs schon mal warmlaufen und das Fahrrad landet für gut 6 Monate plus im Keller.

  • 3
    6
    herbert50
    18.10.2020

    @UweG, die Autos einfach nicht mehr auf die Straße lassen! Dann haben Radfahrer (zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter) genügend Platz.

  • 6
    8
    UweG
    18.10.2020

    Da Radfahrer auch wieder zurückwollen, bräuchte man 4m breite Verkehrswege allein für die Radfahrer. Muss das sein? Wie wäre denn die Rechnung für Autos lieber ADAC?