Zwei Land-Rover-Modelle ab Sommer auch als Plug-in-Hybride

Land Rover setzt seine Geländewagen-Modellpalette weiter unter Strom: Kunden können den Discovery Sport und den Range Rover Evoque nun auch als Plug-in-Hybride ordern.

Kronberg (dpa/tmn) - Land Rover bietet den Range Rover Evoque und den technisch eng verwandten Land Rover Discovery Sport künftig auch mit einem Plug-in-Hybrid-Antrieb an. Die Preise für den Evoque beginnen dem Hersteller zufolge bei 50 750 Euro, der Discovery Sport kostet mindestens 49 255 Euro.

Beide Geländewagen-Varianten können jetzt bestellt werden und sollen im Lauf des Sommers auf die Straße kommen.

Für den elektrisierten Antrieb kombinieren die Briten einen neuen 1,5 Liter großen Dreizylinder-Benziner mit 147 kW/200 PS, einen 80 kW/109 PS starken Elektromotor an der Hinterachse, ein ebenfalls neues Achtganggetriebe und einen unter der Rückbank montierten Puffer-Akku. Dieser verfügt über einer Kapazität von 15 kWh und ermöglicht je nach Modell eine elektrische Reichweite von bis zu 68 Kilometern. Das drückt den Kraftstoffverbrauch rechnerisch auf 1,9 Liter beim Evoque und 2,0 Liter beim Discovery (43 und 46 g/km CO2).

Im besten Fall an einer 32 kW-Gleichstromsäule in 30 Minuten zu 80 Prozent geladen, kommt der Antrieb nach Herstellerangaben auf eine Systemleistung von 227 kW/309 PS. Das reicht für einen Sprint von 0 auf 100 km/h in 6,4 beziehungsweise 6,6 Sekunden und für ein Spitzentempo von maximal 213 km/h. Fahren die Geländewagen rein elektrisch, wird das Tempo allerdings auf 135 km/h limitiert sein.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.