Nicht alle E-Bikes über Haftplicht versichert

Stärkere Modelle brauchen extra Policen und ein Kennzeichen

Mehr als zwei Millionen Elektrofahrräder unterschiedlicher Leistungsgrade sind inzwischen auf Deutschlands Straßen unterwegs. Nach Statistiken des Zweirad-Industrie-Verbandes nahm der Absatz von E-Bikes zwischen 2013 und 2017 um rund 75 Prozent zu. Inzwischen ist sogar schon knapp jedes fünfte neu verkaufte Rad mit einem Hilfsmotor ausgestattet. "Wer auf ein motorisiertes Zweirad umsteigt, sollte allerdings zunächst prüfen, ob er ausreichend abgesichert ist", rät Michael Schwarz, Leiter Sachversicherungen beim Finanzdienstleister MLP. Das gilt vor allem bei der Haftpflicht.

Pedelec: Das Pedal Electric Cycle leistet dem Fahrer ausschließlich während des Tretens Unterstützung. Der Motor zur Trethilfe hat maximal 250Watt und schaltet sich ab, wenn 25 km/h erreicht sind. Verkehrsrechtlich ist das Pedelec einem Fahrrad gleichgestellt. "Daher besteht keine Versicherungspflicht. Die Nutzung des Rads ist in der Regel über die private Haftpflichtversicherung abgedeckt", sagt Schwarz. Die Versicherungssumme sollte jedoch mindestens fünf Millionen Euro betragen. Verfügt das Pedelec über eine zusätzliche Anfahrhilfe, ist ein genauer Blick in die Versicherungsbedingungen nötig. Denn in manchen Policen sind diese Zweiräder ausdrücklich ausgenommen.

S-Pedelec: Das sind die flotteren Schwestern des Pedelecs. Sie bringen eine Motorleistung von 500 Watt auf die Straße, und die Tretunterstützung hört erst bei einer Geschwindigkeit von 45 km/h auf. "Daher benötigt ein S-Pedelec eine Betriebserlaubnis, muss im Gegensatz zum klassischen Pedelec versichert werden und ein Versicherungskennzeichen tragen", so Schwarz.

E-Bike: Diese Radtypen können sogar komplett motorbetrieben fahren, der Radler müsste also gar nicht treten. Ihre Motoren leisten zwischen 500 und 4000 Watt. Rechtlich gelten sie als Kleinkraftrad. Folge: Betriebserlaubnis, gesonderte Versicherung und Versicherungskennzeichen sind Pflicht. (rnw)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...