Was bedeutet «etwas mit Öl unterlaufen lassen»?

Beim Brötchenbacken können Hobbybäcker auf die Anweisung stoßen, den Teig etwas mit Öl unterlaufen zu lassen. Was bedeutet das? Eine kurze Erklärung.

Berlin (dpa/tmn) - Im Backrezept ist die Rede davon, den Teig mit Öl unterlaufen zu lassen: Was ist damit gemeint? «Tatsächlich geht es dabei darum, das Fett unterzuheben, und es nicht einzukneten», erklärt Steve Karlsch. Er ist kulinarischer Direktor der Brasserie «Colette Tim Raue» in Berlin.

Beim Unterlaufen lassen sollen immer Flüssigkeiten untergemischt werden: Geht es beispielsweise um Butter, sollte man diese vorher schmelzen. Verwendet wird diese Methode vor allem beim Backen von Ciabatta, Brötchen oder Focaccia.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...