Teure Zähne - was zahlt die Kasse?

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Zwar sind am 1. Oktober die Zuschüsse gestiegen, aber nicht für alle Behandlungen. Beim Telefonforum gab es nicht nur dazu viele Fragen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    1
    Zeitungss
    18.10.2020

    Starke Zahnarztlobby, muss man neidlos anerkennen. Es war auch nur der Versuch eine Aufklärung zu erhalten, wo sich natürlich keiner aus der Riege äußern möchte (darf). Die Zahler interessiert es allerdings auch nicht, wo doch sonst jeder Cent mehrfach vor der Ausgabe gewendet wird. Manches ist eben wirklich nicht erklärbar.

  • 2
    3
    Zeitungss
    16.10.2020

    Gibt es wirklich keine Vertreter der Kassen, welche die Sache einmal ins rechte Licht rücken könnten, auch die Zahnarztzunft möchte es nicht, bei letzter Vereinigung ist es allerdings verständlich. Antworten kann man auch aussitzen, wie es bei anderen unangenehmen Dingen auch gemacht wird, was wir aus den gebrauchten Ländern gelernt und auch gleich übernommen haben.
    Mein Zahnarzt ruft gerade an und kündigt mir die Freundschaft, was aber verkraftbar ist, das Angebot ist reichhaltig gegenüber Normalmedizinern, welche auch sehr gewissenhaft ihre Arbeit tun. Zahnarztmangel ist weitestgehend unbekannt, an was mag es wohl liegen ???

  • 5
    1
    Zeitungss
    15.10.2020

    Erklären kann es demnach niemand, vermutlich weil es mit normalen Worten auch nicht erklärbar ist. Was ist an der Kauleiste beim Menschen so besonders, dass diese von der allgemeinen medizinischen Versorgung so stiefmütterlich behandelt wird und der Patient die Kosten zum großen Teil selbst tragen darf ? Von einem Zahnarzt erwarte ich jetzt keine wirkliche Antwort und unter Geheimhaltung wird das derzeitige Verfahren mit Sicherheit nicht stehen, es ist eben nur schlecht erklärbar.

  • 11
    2
    Zeitungss
    14.10.2020

    Es ist schon etwas kurios, ein neues Gelenk incl. Einbau und andere große Operationen übernimmt die Kasse, die Instandsetzung eines Zahnes kann dagegen für den Patienten zur Kapitalanlage werden und zur Verschuldung führen. Könnte einmal jemand verständlich erklären, warum ausgerechnet Zahnarztleistungen langsam unerschwinglich werden, dabei geht es nicht nur um Material sondern um Arbeitsleistung. Der Chirurg ist dagegen ein "armer Hund", der arbeitet ohne Zuzahlung.
    Ich gehöre beiden Gruppen nicht an, die Schräglage verwundert mich nur etwas.
    @onli...: Es gibt auch eine Gruppe, wo diese Leistung vollkommen kostenlos ist und diese nie einen Heller eingezahlt haben, nur der Vollständigkeit halber.

  • 13
    4
    onlineracer
    13.10.2020

    Das war ja klar das der normale Arbeiter wieder mal benachteiligt wird! Hartz IV Empfänger erhalten den doppelten Zuschuss kann das kann doch nicht war sein!