Erfolg für Opfer des Hepatitis-C-Skandals in der DDR

Ab Januar werden auf Antrag frühere Renten wieder gezahlt. Doch es gibt noch Grund zu kämpfen, sagt die Sprecherin der Geschädigten.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 3
    1
    harzruessler1911
    03.12.2019

    Positiv, dass die Betroffenen zumindest wieder unterstützt werden.
    Das man den Frauen dies allerdings nicht rückwirkend gewährt, ist nicht verständlich, aber leider nicht verwunderlich. Nicht verständlich, da die Frauen ja durchweg an den Folgen gelitten haben und weiter leider werden, da gibts nun mal keine Unterbrechung, Entweder sie haben Folgeschäden durch die Erkrankung oder nicht, was allerdings nur durch die meditinische Dokumentation ihrer Arztbesuche, Diagnosen usw belegt wird. Aber typisch dt. Sozialpolitik oder Sozialrecht, hier werden Spätfolgen, durch Erkrankung selbst oder auch die medizinische medikamentöse Behandlung einfach als nicht vorhanden oder ausgesetzt "diagnostiziert", weil irgendwelchen Amtsschimmeln einfiel, die Renten dafür einzustampfen. Wenn dies Heilverfahren der Zukunft wäre, dann wäre so mancher ehemaliger Krebskranker froh, die Folgen einer heftigen Chemo ebenso einfach los zu werden... naja lieber keine schlafenden Hunde wecken. Ich hoffe für die Damen, dass da noch einiges geht und sie auch noch für den nichtberücksichten Zeitraum für die Folgen, welchen ihnen durch diese Straftat entstanden sind angemessen entschädigt werden.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...