Neue Corona-Regeln geplant - Werden jetzt auch die OP-Masken teurer?

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die neue Pflicht zur medizinischen Maske wirft Fragen zu Verfügbarkeit, Preisen und Wirkung auf.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    4
    Lola
    22.01.2021

    Der Staat müsste bei den echten OP-Masken und Ffp2-Masken einen Festpreis festlegen.

    Für Kinder und Studienten wenn die Schulen und Uni´s geöffnet werden, müsste es bestimmte Anzahl Ffp2-Masken pro Monat für 5-10€ geben. Bei kostenloser abgabe, gänge die Wertschätzung verloren.

  • 7
    1
    Conrad4
    22.01.2021

    Bei weitem nicht alles, was wie eine OP-Maske aussieht ist auch eine. Vorallem die massenhaft angebotenen "Cent-Artikel" (Zitat RP Kretschmer) aus den Supermaktregalen sind lediglich billige Imitate, quasi Attrappen, die nur "medizinisch" aussehen.
    Sie sind weder geprüft, noch zertifiziert, dafür mit kleinstgedruckten Hinweisen versehen wie 'non medical', 'nicht medizinisch' oder so. Also eigentlich zum Einkaufen und im ÖPNV nicht erlaubt, aber die werden wohl die meisten Leute tragen: als symbolisches Feigenblatt für Mund und Nase.

  • 11
    7
    FamilieBaldauf
    22.01.2021

    Wenn ich eine Firma hätte, die diese Masken herstellt, würde ich auch den Preis anheben. Der Absatz ist ja gesichert.

  • 30
    13
    A80
    22.01.2021

    Bestimmt werden die teurer, man kann da Geld von uns Bürger holen.