Typische Gerichte aus Brasilien: Maispudding und Stockfisch

Viele Sportler haben dank der Olympischen Spiele die brasilianische Küche gerade genießen dürfen. Regional unterscheidet sich das Essen: Besonders Fisch ist sehr beliebt.

Berlin (dpa/tmn) - Mit der brasilianischen Küche verbinden die meisten Caipirinha und deftige Fleischgerichte. Dabei sind die Gerichte sehr vielfältig und vereinen Einflüsse aus der portugiesischen, italienischen und auch deutschen Küche.

Im Süden des Landes werden vor allem Bohnen und Süßspeisen in allen Variationen verarbeitet, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid. Eine Spezialität dort ist Cuzcuz, ein gesalzener Maispudding. Dieser wird zu Gemüse, Obst oder Huhn gegessen. An der Küste kommen am liebsten Fisch und Meeresfrüchte auf den Tisch. In Rio de Janeiro genießen die Einheimischen Bolinho de bacalhau, frittierte Stockfischbällchen. Der Geschmack erinnert an Thunfisch.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...