Grasflecken mit Bleichmittel entfernen

Stürze auf den Rasen gehören zum Fußball dazu - doch der volle Einsatz kann hartnäckige Flecken auf der Sportkleidung hinterlassen. Wie wird die Wäsche wieder richtig sauber?

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Die neue Fußballsaison beginnt - auch in den Jugend-Ligen. Für viele Eltern heißt das: Grasflecken in der Wäsche der Kinder. Beim Entfernen der eingetrockneten Flecken hilft meist nur Bleichmittel, erläutert der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel in Frankfurt.

Dieses ist bereits in Voll- oder Universalwaschmittel in Form von Pulverform oder Tabs enthalten. Auch spezielle Fleckensalze, die etwa den Zusatz «Oxi» im Namen tragen, enthalten Bleichmittel.

Am besten entfernen lassen sich Grasflecken, wenn diese noch ganz frisch sind. Dann lassen sich die Kleidungsstücke durch Wasser und Tenside gut säubern, also waschaktive Substanzen, die in Waschmitteln enthalten sind.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...