Laos empfängt wieder Touristen aus aller Welt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Für zweifach Geimpfte ist die Einreise nach Laos wieder uneingeschränkt möglich. Deutsche müssen allerdings vor der Reise ein Visum beantragen.

Vientiane.

Als eines der letzten Länder in Südostasien empfängt Laos seit Montag wieder internationale Gäste. Die Regierung in der Hauptstadt Vientiane hatte die Öffnung am Wochenende bekanntgegeben.

Zweifach gegen das Corona-Virus geimpfte Reisende können das kleinste Land der Mekong-Region ab sofort ohne Einschränkungen besuchen. Corona-Tests sind weder vor noch nach der Einreise nötig. Deutsche Staatsbürger müssen vor der Reise aber ein Visum bei einer laotischen Botschaft oder über das Online-System eVisum beantragen.

Die Infektionszahlen seien zuletzt deutlich zurückgegangen, erklärte die Regierung. Laos habe im Februar und März noch durchschnittlich mehr als 2000 neue Fälle am Tag verzeichnet - mittlerweile seien es weniger als 200 täglich, hieß es. Der Binnenstaat mit rund 7,2 Millionen Einwohnern ist unter anderem bekannt für seine herrlichen Tempel, Reisfelder, Kalksteinberge und traditionellen Märkte. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren