Frankfurter Palmengarten stellt Blumenfotos ins Netz

Ein Besuch im Frankfurter Palmengarten würde sich jetzt besonders lohnen. Denn viele Pflanzen zeigen gerade ihre ersten Knospen und Blüten. Weil der Zutritt zurzeit jedoch nicht möglich ist, können sich Interessierte auf Instagram umsehen.

Frankfurt/Main (dpa) - Mit Fotos blühender Pflanzen will der Frankfurter Palmengarten auf Instagram die Menschen während der Corona-Krise erfreuen und bietet dabei auch Blicke hinter die Kulissen.

Auch der Palmengarten bleibt aufgrund der Pandemie mindestens bis Ostern geschlossen, wie Sprecher Sebastian Klimek mitteilte.

Um die Zeit bis zur Wiedereröffnung zu überbrücken, habe man sich entschlossen, Blumenfreunde auf Instagram mit Bildern zu versorgen. Derzeit würden vor allem Frühblüher wie Magnolien und Narzissen, aber auch die Kirschbäume erstrahlen.

Einen Vorteil habe die vorübergehende Schließung, sagte Klimek. Die Mitarbeiter könnten Baustellen auf dem Gelände unter Ausschluss der Öffentlichkeit vorantreiben. Gearbeitet wird dem Sprecher zufolge unter anderem an der Wasserversorgung oder dem Blüten- und Schmetterlingshaus. Zur Wiedereröffnung könne das Tropicarium - ein Haus mit tropischen Gewächsen - wieder komplett seine Pforten für Besucher öffnen.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.