Klimaneutral fliegen - geht das überhaupt?

Auf einer Peru-Reise hat Reporter Benjamin Schmidt versucht herauszufinden, wie seriös ein Projekt zur CO2-Vermeidung ist. Seine Macher erschweren potenziellen Unterstützern durch intransparentes Agieren den Glauben an die gute Sache.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

7Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 2
    0
    Lesemuffel
    02.08.2020

    Klimaneutrales Fliegen, geht das überhaupt. Vielleicht Segelfliegen oder Paragliding? Ob es in der Urgemeinschaft klimaneutrales Leben gab? Wenn ja, dann sollten wir dahin zurück, um den Planet zu retten. Dank totaler Digitalisierung sollte das gelingen.(-;

  • 1
    0
    klapa
    02.08.2020

    Mitten drin, Malleo.

  • 2
    0
    Malleo
    02.08.2020

    ... aber zunächst verbieten wir den "Wanderzirkus" des sogenannten EU Parlamentes!
    Einmal pro Monat Brüssel- Straßburg und zurück.
    Grüne, wo seid ihr?

  • 2
    1
    klapa
    02.08.2020

    Der berühmt-berüchtigte Satz, dass eine Lüge, um geglaubt zu werden, nur oft genug wiederholt werden muss, wird durch die Hirnforschung bestätigt.

    Freies Denken ist verdächtig.

  • 1
    0
    CPärchen
    02.08.2020

    Danke Herr Schmidt für Ihre Recherche.
    Ich fliege aufgrund Kleinkinder derzeit kaum, aber wenn, dann gehe ich nun lieber zu Atmosfair.

  • 7
    1
    vomdorf
    29.07.2020

    Dieser ganze sogenannten CO2- Handel kommt in moderner Ablasshandel vor.

  • 6
    1
    AchimAdams
    29.07.2020

    Es könnte so einfach sein: die Fluggäste dürfen während der Dauer des Fluges ganz einfach nicht mehr ausatmen. Schon ist das Problem gelöst.