Seilbahn Augustusburg vorübergehend stillgelegt

Die Kleinstadt Augustusburg in Sachsen hat neben dem gleichnamigen Schloss eine weitere Attraktion: die Drahtseilbahn. Besucher müssen allerdings künftig auf eine Fahrt verzichten. Der Betrieb wird für Wartungsarbeiten eingestellt.

Augustusburg (dpa/sn) - Die Drahtseilbahn Augustusburg wird wegen umfangreicher Wartungsarbeiten für mehr als ein halbes Jahr stillgelegt. Dafür ist die Strecke von jetzt an für den öffentlichen Personenverkehr gesperrt.

Für mehr als zwei Millionen Euro wird die mehr als 100 Jahre alte Standseilbahn generalüberholt. Bis voraussichtlich zum 20. März 2020 werden die beiden Wagen komplett restauriert. In einer Werkstatt in Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern) bekommen die Waggons eine neue Heizung, neue Fenster und Sitze sowie einen frischen Anstrich. Zudem werden die Fahrgestelle saniert.

Währenddessen werden auf der gut 1,2 Kilometer langen Strecke 150 Schwellen ausgetauscht. Die Talstation in Erdmannsdorf und die Bergstation in Augustusburg werden ebenso wie die Wagen mit einer neue Bahnsteuerung ausgerüstet, teilte der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) als Betreiber mit. Künftig soll es dann auch einen besseren Service für die Fahrgäste durch eine moderne Infoanlage geben.

Die Drahtseilbahn Augustusburg wurde 1911 in Betrieb genommen. Die beiden Wagen bieten jeweils 75 Fahrgästen Platz und fahren mit knapp 11 Kilometern pro Stunde. Pro Jahr befördert die Standseilbahn rund 100.000 Menschen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...