Reichenbach verzichtet auf Glyphosat

Der Stadtrat zeigt dem umstrittenen Unkrautvernichtungsmittel einstimmig die rote Karte. Der Ausstieg erfolgt schrittweise. Ein Konzept dafür soll her.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    Tauchsieder
    04.10.2018

    Purer Aktionismus, ohne wirklich zu wissen was sie machen, dass ist der Rhythmus wo jeder mit muss, weils die anderen machen, machen wir es auch usw. Also eigentlich keinen Plan.
    Zum besseren Verständnis für die Stadträte und zum nachlesen folgende Links:
    https://euleev.de/lebensmittel-und-ernaehrung/brotzeit-videos/893-brotzeit-pflanzenschutzmittel-hilfreich-und-relativ-harmlos
    Und hier noch einer:
    http://nahrungsmythen.de/2018/02/20/verwendet-der-biolandbau-pestizide/
    Da ist wohl der Bürgermeister eingeknickt, vielleicht auch lediglich eingenickt ? !