Rettungsschwimmer soll zurück in den Libanon

Im Sommer 2016 half Kasim Atris ehrenamtlich im Freibad in Hainichen. Danach bekam er eine Anstellung in Plauen. Jetzt wurde seine Abschiebung angekündigt - obwohl er als integriert gilt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

77 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    gelöschter Nutzer
    07.09.2019

    @Hinterfragt: Ich nehme es als Freudschen Versprecher. ;)

  • 0
    0
    Hinterfragt
    07.09.2019

    Blöde mobile Autokorrektur:
    verkennen sollte es lauten.

  • 3
    0
    Hinterfragt
    07.09.2019

    @Distelüte;Sie bekennen mal wieder die wahren Gegebenheiten!
    Er hatte Jahre Zeit seine Identität zu belegen in dem er einen Pass beibringt.
    Hat er nicht!

  • 0
    2
    Nixnuzz
    07.09.2019

    Wenn ich das richtig sehe, ist das ein Single ohne weiteren Familienanhang hier. Juristisch dürfte die Rücksendung kein Problem sein - "nur ein moralisches". Leider funktioniert das jedoch oft quer durch hier bereits lebende Familien mit differetialdiagnostischer Rechtslage, in der der Ernährer mit unsittlicher Erwerbslage für Frau und Kinder arbeitet und diese bereits es bis in die Abiturklassen gebracht haben. In irgendeinem Artikel war mal nachgelegt worden, das vermehrt hier bereits "sich im Integrationsprozess-befindliche ordentlich gemeldete Ausländer" bei Nacht und Nebel polizeilich entfernt wurden. Zur Freude von Kleinunternehmern und anderen Engagierten. Als Totschlagsargumente sind derart spezifische Einzel- oder Mehrfachfälle immer gut verwendtbar.

  • 4
    2
    Lesemuffel
    06.09.2019

    Wieder mal einen Einzelfall hochspielen. So löst man keine Probleme der Integration bzw. der Anerkennung des Asylantrages.

  • 2
    7
    gelöschter Nutzer
    06.09.2019

    Wieder einmal ist die Herkunft alles, was in Sachsen zur Beurteilung eines Menschen benötigt wird.

  • 5
    1
    FromtheWastelands
    06.09.2019

    Was lernen wir daraus? Man kann integriert sein wie man will, Arbeit haben, Steuern zahlen, ein nützliches Mitglied der Gesellschaft sein, ist alles egal, wenn es irgendeinem Paragraphenreiter nicht passt hat man Pech gehabt.