"Sächsische Orgeln 2020": Auftakt in Schnarrtanne

Konzertreihe wird in Paul-Gerhardt-Kirche am Sonntag eröffnet

Auerbach.

"Sächsische Orgeln 2020" ist der Titel der Konzertreihe der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, die am Sonntag, 10 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche Schnarrtanne eröffnet wird. In Gottesdiensten und Konzerten werden "kleinere, unbekanntere, kaum je in Konzerten oder auf CDs erklingende Instrumente vorgestellt", beschreibt Matthias Oelke, Pressesprecher des Landeskirchenamtes, das Konzept der Veranstaltungsreihe, in der bis Oktober acht Termine geplant sind. Damit solle der Blick auf den Reichtum der historisch gewachsenen Orgellandschaft Sachsens gelenkt werden.

Auf dieser Orgelreise steuert Landeskirchenmusikdirektor Markus Leidenberger am Sonntag Schnarrtanne an. Im Gottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kirche wird er an der Orgel der Firma Röver aus Hausneindorf bei Quedlinburg spielen. Diese ist das einzige Werk von Ernst Röver (1857-1923) in Sachsen. Die um 1885 gebaute einmanualige Orgel hat ein Gehäuse aus der seinerzeit bedeutenden Kunstanstalt Gustav Kuntzsch in Wernigerode und wurde erst 1936 nach Schnarrtanne umgesetzt.

Nicht Bestandteil der Konzertreihe "Sächsische Orgeln 2020", aber in deren Konzept passt eine Veranstaltung eine Woche später, am 13. Juni, 17 Uhr, in der St. Laurentiuskirche Auerbach: In einer Orgelvesper stellt Siegfried Meyer sein Buch über die Orgelbauerfamilie Jehmlich vor, aus deren Dresdener Werkstatt das Instrument in St. Laurentius stammt. Die Orgel von Karl Gottlob Jehmlich wird von Kirchenmusikdirektor Ulrich Meier gespielt.

Für beide Veranstaltungen gilt: Die Gottesdienste und Konzertformate stehen angesichts der Corona-Pandemie unter Maßgabe der geltenden Hygieneschutzregeln. Das heißt, die Plätze in der Kirche sind begrenzt und reglementiert. Besucher müssen Mund-Nase-Schutz tragen und den Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen haushaltsfremden Personen beachten.

Termine "Sächsische Orgeln 2020" unter www.freiepresse.de/orgeln2020

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.