Sachpolitik jenseits von Populismus

Wahl 2019: Freie Wähler wollen in Kreistag

Bad Elster/Markneukirchen.

Die Kompetenz und Sachpolitik, die Vertreter der Freien Wähler seit Jahren in vielen Kommunen unter Beweis stellen, müsse sich künftig auch in der Arbeit des Kreistages niederschlagen, wo die Fraktion bislang nur fünf Mitglieder umfasst. Das sagt Mario Beine aus Adorf, seit 2017 Kreistagsabgeordneter und Spitzenkandidat der Freien Wähler im Wahlkreis 3 (Adorf/Bad Brambach/Bad Elster/Schöneck/Mühlental): "Es ist wichtig, die vorhandenen, zum Teil verkrusteten Strukturen aufzulösen und die Bürgerschaft bei der Willensbildung mehr einzubeziehen". Martin Schwarzenberg aus Bad Elster, 1990 Gründungsmitglied des Kreisverbandes Freie Wähler Vogtland: "Unser Ziel ist eine pragmatische Sachpolitik."

Sven Lorenz, Stadtrat in Schöneck und Kreistagskandidat, verweist auf Defizite in der ländlichen Infrastruktur: "Wir haben sehr schlechte Kreisstraßen. Die Kinder- und Jugendarbeit muss ein noch größeres Gewicht bekommen. Öffentlichkeit und Transparenz des Landkreises sind nicht zufriedenstellend."

Christoph Ulrich

Ulrichs Bilanz:Der „Freie Presse“-Wirtschaftsnewsletter von Chef­korrespondent Christoph Ulrich

kostenlos bestellen

Die Chance, die Freien Wähler stärker in der Politik des Vogtlandkreises zu verankern, sieht auch André Worbs, Kandidat im Wahlkreis 4 (Markneukirchen/Klingenthal): "Die Politik der CDU ist totgelaufen. Die Freien Wähler können diese Lücke füllen ohne populistische Positionen zu beziehen." (tm)

Die Kandidaten im oberen Vogtland: Wahlkreis 3 (Schöneck/Adorf/Bad Elster/Bad Brambach/Mühlental): Mario Beine, Sven Lorenz, Martin Schwarzenberg. Wahlkreis 4 (Markneukirchen/Klingenthal): Mike Heitel, Caroline Lorenz, André Worbs. Wahlkreis 5 (Muldenhammer/Falkenstein/Ellefeld): Jürgen Mann.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...