Sanierer kontra Rathaus: Stadt muss ihren Charakter bewahren

Die Bausubstanz der Gründerzeithäuser hebt Plauen aus der Masse der Städte heraus. Wie lässt sich dieser Glanz erhalten? Fünf Unternehmer fordern mehr Einbeziehung.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    Freigeist14
    23.05.2019

    Naja . Als Außenstehender würde ich jetzt nicht Plauen wegen seiner Bauten vor 1914 als markant sehen . Denn die Gründerzeitviertel zwischen Albertplatz, Forststrasse und Oberen Bahnhof wurden 1945 total zerstört . Jedes Haus ,was die Zerstörung überstand sollte als Juwel erhaltenswert sein .

  • 0
    2
    kgruenler
    23.05.2019

    Vielleicht ist er einfach nur im Urlaub, wie normale Menschen auch hin und wieder...

  • 0
    1
    Tauchsieder
    23.05.2019

    Gibt es eigentlich den OB noch, oder hat es ihm die Sprache verschlagen, ist er noch handlungsfähig und warum äußert er sich nicht zu solch wichtigen Fragen "seiner" Stadt ?
    Wahrscheinlich macht in Plauen jeder was er will und alle machen mit.