Schulschwänzer sind häufiger ein Fall für das Gericht

Im Erzgebirgskreis hat es im vorigen Jahr 285 Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Schulpflicht gegeben. Betroffene müssen mit Bußgeldern oder Arbeitsstunden rechnen. Mitunter wird sogar Jugendarrest verhängt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.