Skodafahrer landet versehentlich auf Rennstrecke des Sachsenrings

Hohenstein-Ernstthal.

Nachdem er sich verfahren hatte, ist ein 64-Jähriger am Donnerstagabend mit seinem Skoda unabsichtlich auf die Rennstrecke des Sachsenrings geraten. Aufgrund einer Veranstaltung war das Tor zum Fahrerlager offen, wie die Polizei mitteilte. Auf der Suche nach einem Ausgang fuhr der Skodafahrer am äußersten Rand der Strecke, blieb jedoch im Kiesbett stecken.

Der Mann konnte den Angaben nach unverletzt aus seiner misslichen Lage befreit werden. Sachschaden entstand auch nicht. (fp)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...