"Sofagate" wird zum Problem für EU

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der protokollarische Eklat beim Besuch in Ankara wird heftig debattiert. Von der Leyen wurde übel brüskiert, aber auch die Ergebnisse des Gespräche waren dünn.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 5
    1
    Neouser
    10.04.2021

    Es gibt in der Diplomatie Regeln und die sagen viel über den Umgang von Staaten und Institutionen miteinander aus. @ Ich 1966 : Glauben sie selbst, was sie schreiben?
    Europa hat sich in eine fatale Abhängigkeit zur Türkei begeben, diese kann Flüchtlingsströme lenken und Druck auf einzelne Länder oder die EU aufbauen, wie sie möchte. Je nachdem wie das politische Wohlverhalten oder finanzielle Unterstützungen ausfallen, wird die Türkei bei allen Kontakten auftreten.
    Und die Vertreter der EU benehmen sich entsprechend. Ein Herr Michel hätte vor Ort seinen Protest zeigen müssen. Aber da hätte er wahrscheinlich erst die wahren Entscheidungsträger der EU (Merkel, Macron usw.) fragen müssen , damit er dann nicht als Depp dasteht und als Schuldiger für türkische Reaktionen haftet. Und ausgerechnet ein Mario Draghi, den ich persönlich ob seiner Finanzpolitik als ehemaliger Zentralbanker gar nicht mag, hat wenigstens die Eier, den Herrn Erdogan als das zu bezeichnen, was er ist. Respekt.

  • 2
    7
    Ich1966
    09.04.2021

    zu: "Sofagate" wird zum Problem für EU.

    Ich weis jetzt wirklich nicht wo hier
    das Problem sein soll.

    Die Kamera Perspektive tut hier ihr
    übriges.

    Selbst wenn es so ist das die FRAU
    von der Layen nunmal auf dem So
    fa sitzt dann hat es auch mit den do
    rtigen Kulturellen Begebenheiten et
    was zu tun.

    Die meiner Meinung nach von Deut
    schland aus auch forciert wurden.

    Man kann das auch umlenken,denk
    en.

    Und das sieht so aus: ICH SETZE MICH LIEBER AUFS SOFA ALS AUF EINEN UNBEQUEMEN STUHL.

    Den erst der wer sich erniedrig wird
    auch erhöht,-rt!

    Glaube; wie so vieles = Fehlanzeige!