Sommerblumen für die öffentlichen Beete

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    Interessierte
    31.05.2020

    "Insgesamt sollen 24.430 Sommerblumen, geliefert von einer Gärtnerei aus Dresden und einer aus Drehbach …

    ( das wundert mich jetzt , vor Jahren kamen die Sommerblumen noch aus Holland wie u.a. die Tulpen für das Beet auf der Schloßteichinsel , welche dort schon ´seit Jahren´ immer wieder blühten , da wo jetzt der Kinderspielplatz ist , und weil die ´von dort` so teuer waren , hat man das Beet wegrationalisiert , wie die Frau Heinze meinte …
    Und die Rhododendrenbüsche werden auch immer dünner …
    An dem großen alten Baum , der sicherlich auch bald gefällt wird , stand noch eine Reihe daneben , die ist schon lange weg …
    Und was ist denn aus der Rhododendronpark-Pflege geworden , welche 2 Mio kosten sollte ?