Spielball der Politik

Zu den steigenden Ölpreisen

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    Freigeist14
    24.04.2019

    Die Kunst des Weglassens : Wie verletzlich Enegieimporte sind ,zeigt sich immer wieder am Beispiel der Ukraine,der Russland mehrfach den Gashahn zugedreht hatte." - Die Ukraine bezieht dar kein Gas direkt aus Russland ,sondern kauft es indirekt in der EU .Und die Ukraine verlor 2004 durch ihren harten EU-Kurs den ausgehandelten Rabatt und weigerte sich ,den marktüblichen Preis zu zahlen ,was mit den erhaltenen US - Geldern durchaus möglich gewesen wäre .