0,05 Punkte entscheiden: Zwölfter Teamtitel für Chinas Kunstturner

Das Dutzend für Chinas Kunstturner ist voll: Mit nur 0,05 Punkten Vorsprung hat sich der Rekord-Weltmeister bei den Titelkämpfen in Doha/Katar den zwölften Mannschaftstitel gesichert. Hauchdünn musste sich das Quintett aus Russland mit der Silbermedaille begnügen, Bronze ging an Titelverteidiger Japan.

China, Russland und Japan haben damit auch schon ihre Startberechtigungen für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio sicher. Die neun restlichen Tickets werden bei den Weltmeisterschaften im Oktober 2019 in Stuttgart vergeben.

Die erste Entscheidung der ersten Welttitelkämpfe auf der arabischen Halbinsel fand ohne die deutsche Riege statt. Die Mannschaft von Cheftrainer Andreas Hirsch war in der Qualifikation nicht über den zehnten Platz hinausgekommen, zu wenig, um den Sprung ins Teamfinale zu schaffen. Allerdings fehlte der Mannschaft auch Reckspezialist Andreas Bretschneider aus Chemnitz wegen eines Achillessehnenrisses.

Die WM wird am Dienstag (14.00 Uhr) mit der Teamentscheidung bei den Frauen fortgesetzt. Dabei treten auch die deutschen Athletinnen von Teamchefin Ulla Koch an.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...