134 Millionen: Rekordvertrag für Packers-Quarterback Rodgers

Aaron Rodgers erhält bei den Packers einen Rekordvertrag

Die Green Bay Packers aus der US-Football-Profiliga NFL statten ihren Star-Quarterback Aaron Rodgers offenbar mit einem Rekordvertrag aus. Laut US-Medienberichten soll der Kalifornier für vier Jahre 134 Millionen Dollar (115 Millionen Euro) bekommen, kein NFL-Spielmacher hat jemals im Schnitt mehr pro Saison verdient. Bis zum Wochenende soll der Deal über den Tisch gehen.

Rodgers (34) führte die Packers 2011 zum Super-Bowl-Gewinn. Er wurde als wertvollster Spieler (MVP) des Finales ausgezeichnet, zweimal (2011/12, 2014/15) erhielt er den Preis für den besten Spieler der Saison.

Im Mai hatte Quarterback Matt Ryan bei den Atlanta Falcons einen mit 150 Millionen Dollar (125 Mio. Euro) dotierten Fünfjahresvertrag unterzeichnet. Damals war es eine Rekordsumme, nun zieht Rodgers an "Matty Ice" vorbei.

0Kommentare Kommentar schreiben