ADAC Formel 4: Zendeli siegt weiter

Das deutsche Motorsport-Talent Lirim Zendeli (Bochum/US Racing CHRS) dominiert in der jungen Saison der ADAC Formel 4 weiterhin fast nach Belieben. Der 18-Jährige gewann am Samstag die beiden Rennen in Hockenheim und feierte damit in den bisherigen fünf Läufen des Jahres schon vier Siege. Sein Teamkollege David Schumacher (Bergheim/16), Sohn des ehemaligen Formel-1-Fahrers Ralf Schumacher, belegte die Plätze vier und neun.

Zendeli hat nun 100 Punkte auf dem Konto und führt die Meisterschaft mit großen Vorsprung an. Es folgen der Däne Frederik Vesti (61 Punkte/Van Amersfoort) und der Brasilianer Enzo Fittipaldi (55/Prema), Enkel des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters Emerson Fittipaldi.

Am Sonntag steigt um 10.40 Uhr das dritte Rennen auf dem Hockenheimring, für dieses vergab David Schumacher am Samstagnachmittag die große Chance auf die Pole Position. Kurz vor Schluss verlor er den achten Rang, am Sonntag starten die besten acht Piloten des zweiten Rennens in umgekehrter Reihenfolge. Rookie Schumacher fährt wie Zendeli für das Team seines Vaters Ralf.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...