ADAC GT Masters: Mies/De Phillippi holen trotz Platz acht den Titel

Christopher Mies (Heiligenhaus) und Connor De Phillippi (USA) haben beim Saisonfinale des ADAC GT Masters in Hockenheim den Meistertitel mit einer unspektakulären Leistung eingefahren. Dem Audi-Duo genügte beim Sieg von Robert Renauer/Martin Ragginger (Jedenhofen/Österreich) im Porsche am Sonntag ein achter Platz, um die Nachfolge des Mercedes-Duos Sebastian Asch/Luca Ludwig (Bonn/Ammerbuch) anzutreten.

Die Corvette-Piloten Daniel Keilwitz/Jules Gounon (Villingen/Frankreich) konnte mit den Plätzen sechs und 24 das seit Mitte der Saison dominierende Duo nicht mehr gefährden.

Am Samstag hatten die Porsche-Fahrer David Jahn/Kevin Estre (Speyer/Frankreich) vor Mies/De Philippi gewonnen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...