ADAC GT Masters: Nächster Erfolg für Keilwitz/Kirchhöfer

Ex-Champion Daniel Keilwitz (Villingen) und Marvin Kirchhöfer (Markkleeberg) haben auch das zweite Rennen des ADAC GT Masters auf dem Red Bull Ring gewonnen und ihre Führung in der Gesamtwertung ausgebaut. In der Corvette C7 siegte das Duo, das bereits im Samstagsrennen erfolgreich war, vor Mirko Bortolotti/Andrea Caldarelli (Italien) im Lamborghini Huracan und Markus Pommer/Maximilian Götz (Neckarsulm/Uffenheim) im Mercedes-AMG GT3.

Keilwitz feierte damit bereits seinen achten Karrieresieg auf dem Red Bull Ring. In der Gesamtwertung liegen der 28-Jährige und sein Teamkollege Kirchhöfer gleichauf an der Spitze. Nach sechs von 14 Rennen hat das Duo jeweils 86 Punkte auf dem Konto. Ihre ärgsten Verfolger sind Robert Renauer (Jedenhofen) und Mathieu Jaminet (Frankreich) mit jeweils 61 Zählern. Ex-DTM-Champion Timo Scheider (Braubach) und sein Teamkollege Mikkel Jensen (Dänemark) folgen mit 53 Punkten auf Rang drei.

Für die GT3-Serie steht nun die Sommerpause an. Erst vom 3. bis 5. August geht es auf dem Nürburgring mit den Rennen sieben und acht weiter.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...