Adler Mannheim gewinnt Spitzenspiel in Düsseldorf

Düsseldorf (dpa) - Die Adler Mannhaben haben das Topspiel der Deutschen Eishockey Liga bei der Düsseldorfer EG gewonnen. Der Spitzenreiter festigte durch ein 2:1 (0:0, 1:1, 1:0) beim Tabellendritten Platz eins.

Damit haben sich die Adler acht Spieltage vor dem Ende mit 100 Punkten endgültig für das Playoff-Viertelfinale direkt qualifiziert. Nationalspieler Markus Eisenschmid (29. Minute/59.) sorgte für die Gäste-Treffer, der Norweger Ken Andre Olimb (31.) glich zwischenzeitlich für die DEG aus.

Die Kölner Haie (76 Zähler) haben den Rückstand in der Tabelle auf die Düsseldorfer EG (78) auf zwei Punkte verkürzen können. Die Rheinländer holten beim 4:2 (1:1, 0:1, 3:0) bei den Grizzlys Wolfsburg drei wichtige Punkte und bleiben auf Platz vier. Ryan Jones (43.), Morgan Ellis (47.) und Lucas Dumond (60.) drehten nach einem 1:2-Rückstand im Schlussdrittel die Partie.

Der ERC Ingolstadt hat seine Ambitionen auf den direkten Einzug ins Playoff-Viertelfinale mit einem 4:0 (2:0, 1:0, 1:0) gegen die Krefeld Pinguine unterstrichen und sprang auf Platz fünf. Die Augsburger Panther verloren dagegen gegen die Nürnberg Ice Tigers nach Penaltyschießen 2:3 (1:1, 1:0, 0:1, 0:1). Augsburg fiel auf Rang sechs zurück, die Franken bleiben durch den Auswärtserfolg als Zehnter auf Kurs Pre-Playoffs.

Im Keller-Duell bezwang Schlusslicht Iserlohn Roosters den Vorletzten Schwenninger Wild Wings dank drei Treffern von Lean Bergmann (29./43./59.) mit 5:4 (2:2, 1:0, 2:2). Für die Roosters war es der zweite Erfolg aus den vergangenen 15 Partien.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...