Äußerungen zu Meinungsfreiheit: Kretzschmar wehrt sich

Stefan Kretzschmar eckte schon als aktiver Handballer öfter an. Nach seiner Kritik, dass Sportler kaum noch ihre Meinung sagen dürfen, steht der Olympia-Zweite von 2004 selbst in der Kritik - wehrt sich aber.

7Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    2
    Einspruch
    14.01.2019

    @blackadder, Ein begründeter Widerspruch beschränkt sich nicht aufs leugnen oder abstreiten.

  • 4
    7
    Blackadder
    14.01.2019

    @einspruch: Meinungsfreiheit heißt nicht, dass alle einem zustimmen müssen und niemand widersprechen darf.

  • 6
    2
    Freigeist14
    14.01.2019

    Blackadder@ ,ohne einmal zu reflektieren in welchem Zusammenhang Herr Kretschmar sich äußerte, hohlen Sie die berüchtigte Keule "Aluhut" hervor,die jegliche Kritik und Diskussion abwürgen soll . Auch den "Antideutschen " ist dieses probate Mittel der Verunglimpfung und Preisgebung der Lächerlichkeit geläufig . Hatten wir nicht gerade den "Einzelfall" Pilotus beim "Spiegel " ? Ist die tendenziöse Berichterstattung zu Kiew , der Brücke von Kertsch oder Aleppo schon vergessen ?Macht der amerikanische Statthalter (Botschafter ) in der BRD nicht ,was er will ? Sind die Bürger mit dem Verbleib der Amerik. Streitkräfte und dem Drohnenkrieg aus Ramstein einverstanden ? In welchem Auftrag fordern deutsche Politiker einen Stopp von Northstream II ?

  • 10
    2
    Einspruch
    14.01.2019

    Die Reaktionen sprechen für sich. Könnte er sagen, was er denkt, ohne das jetzt die Belehrungen folgen würden, wie er es zu sehen hat, dann hätte er unrecht, aber so.

  • 10
    3
    osgar
    14.01.2019

    Wie recht er mit seiner (aus dem Zusammenhang gerissenen) Äußerung hat, beweisen doch die Reaktionen aus Politik und Sportführung.

  • 3
    12
    Blackadder
    14.01.2019

    Wer sich dieses Video von 2014 ansieht, weiß schon, in welche Richtung das bei Herrn Kretschmar geht...

    - der ÖR Rundfunk berichtet nicht die Wahrheit über die Ukraine
    - Deutschland ist nicht souverän
    - wir lassen uns zu sehr amerikanisieren
    - Naidoo ist Systemkritiker und wird von den Medien in die rechte Ecke gestellt

    Aluhut hoch 2.

    Der Karrikaturist Ralph Ruthe schrieb gestern bei Twitter:

    "Hey @73Kretzschmar
    Ich vertrete seit 4 Jahren öffentlich das, was du "Mainstream-Meinung" nennst. Deswegen schreiben mir JEDEN TAG Leute, dass sie nun nicht mehr meine Bücher kaufen + nicht mehr in meine Live-Show kommen werden. Wenn ich das aushalte, schaffst du sowas auch."

  • 15
    2
    Lesemuffel
    14.01.2019

    Natürlich hat Stefan den Nagel auf den Kopf getroffen. Man muss nun sehen, wie der Mainstream mit ihm umgeht. Isolieren? In die Rechte Ecke stellen? Kaltstellen? (Mehmet Scholl lässt grüßen)



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...