Andreas Dreitz gewinnt Klassiker in Roth

Roth (dpa) - Andreas Dreitz aus Lichtenfels hat erstmals den Triathlon-Klassiker in Roth gewonnen. In Abwesenheit der deutschen Stars Jan Frodeno, Patrick Lange und Sebastian Kienle überquerte der 30 Jahre alte Vorjahreszweite als erster Athlet die Ziellinie.

Dreitz, der in Bayreuth lebt, verwies in 7:59:02 Stunden den Schweden Jesper Svensson auf den zweiten Platz (+3:18 Minuten). Dritter in dem international hochkarätig besetzten Starterfeld wurde nach 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen Cameron Wurf aus Australien (+5:06 Minuten).

In 8:31:09 Stunden holte sich bei den Frauen Lucy Charles-Barclay aus England den Sieg. Direkt hinter der Vorjahreszweiten kam die Australierin Sarah Crowley (+7:02 Minuten) ins Ziel. Daniela Bleymehl, 2018 noch Roth-Gewinnerin, schloss den Langdistanz-Wettbewerb mit einem Rückstand von 12:08 Minuten auf Rang drei ab.

Männer-Vorjahresgewinner Kienle war wie auch Frodeno und Lange in der vergangenen Woche bei der Ironman-EM in Frankfurt/Main aktiv gewesen und startete daher diesmal nicht in Franken.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...