Auerbach startet mit Heimniederlage

Auerbach.

Der VfB Auerbach hat in der Fußball-Regionalliga sein Auftaktspiel am Sonntag gegen den BFC Dynamo 1:4 (0:2) verloren. "Das muss ich erstmal sacken lassen", erklärte der neue Auerbacher Trainer Sven Köhler. In dem zunächst ausgeglichenen Duell mit wenig Chancen stellten die Berliner Mitte der ersten Halbzeit mit einem Doppelschlag von Kapitän Bilal Cubukcu die Weichen. Er verwandelte zunächst einen höchst umstrittenen Handelfmeter zum 1:0 (25.) und erhöhte wenig später per Sonntagsschuss (27.). Die mit Personalsorgen ins Spiel gegangenen Vogtländer hatten vor der Pause durch einen Kopfball von Marcin Sieber ihre größte Möglichkeit (39.).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen Chancen von Marcin Sieber (48.) und Florian Mielke (56.) die VfB-Fans hoffen. Als der BFC jedoch durch den auf der rechten Seite sträflich freigelassenen Marcel Rausch (63.) und einen Freistoß von David Malembana (68.) auf 4:0 erhöhte, waren vor 740 Zuschauern die Messen gelesen. Selbst den Ehrentreffer machte ein Berliner: David Malembana lenkte einen Schuss von Marcin Sieber ins eigene Tor (78.). "Bis zum 0:1 haben es die Jungs eigentlich gut gemacht. Nach dem schnellen 0:2 war klar, dass es für uns gegen eine Mannschaft wie den BFC schwer wird. Nach der Pause haben wir es mit mehr Mut versucht, aber in der Gesamtheit hat es nicht gereicht", sagte Köhler.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...