Augsburgs Khedira vor Wechsel zu Union - Herrlich dementiert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Augsburg (dpa) - Rani Khedira steht nach Informationen des «kicker» vor einem Wechsel vom FC Augsburg zum 1. FC Union Berlin. Die Gespräche seien weit fortgeschritten, hieß es.

Der jüngere Bruder von Rio-Weltmeister Sami Khedira spielt seit vier Jahren für die Augsburger Bundesliga-Fußball, sein Vertrag läuft im Sommer aus.

Am vergangenen Wochenende hatte Augsburgs Manager Stefan Reuter gesagt, dass mit dem 27-Jährigen noch keine Gespräche über eine Vertragsverlängerung geführt worden seien. Sami Khedira spielt seit der Rückrunde bei Hertha BSC ebenfalls in der Hauptstadt, sein Vertrag läuft ebenfalls im Sommer aus.

Indes hat FCA-Trainer Heiko Herrlich keine Informationen über einen bevorstehenden Abgang seines Mittelfeldspielers. «Ich weiß, dass Rani immer, egal wie, sehr professionell mit allen Dingen umgeht. Falls es so wäre, dann weiß ich, dass er uns am Sonntag zu 100 Prozent helfen und professionell damit umgehen wird», sagte Herrlich vor dem Gastspiel am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) beim Tabellenletzten Schalke 04. «Wir haben nicht miteinander darüber geredet», sagte Herrlic.

Laut «Bild»-Zeitung sollen die Unioner zudem Interesse an dem 20 Jahre alten Torwart Luca Unbehaun haben. Der Keeper soll dem Bericht vom Freitag zufolge auf der Wunschliste der Unioner stehen. Der 20-Jährige gehört offiziell dem Kader von Bundesliga-Konkurrent Borussia Dortmund an, absolvierte aber noch kein Spiel für das Profi-Team der Westfalen. Er kommt dafür in dieser Saison in der zweiten Mannschaft der Borussia in der Regionalliga zum Einsatz.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.