Badminton: DBV-Frauen zum WM-Auftakt chancenlos

Die beiden deutschen Badmintonteams haben ihre Auftaktspiele bei der Mannschafts-WM in Bangkok deutlich verloren. Die EM-Silbermedaillengewinnerinnen waren im ersten Gruppenspiel beim 0:5 gegen Gastgeber Thailand chancenlos. Am Nachmittag starteten auch die deutschen Männer um Ex-Europameister Marc Zwiebler (Bonn) mit einer klaren 0:5-Niederlage gegen Taiwan ins Turnier.

Für den deutschen Rekordmeister Zwiebler ist es endgültig das letzte Turnier, nachdem er bereits im vergangenen Sommer seine Profikarriere für beendet erklärt hatte. Während die Männer als EM-Bronzemedaillengewinner gar ohne eigenen Satzgewinn blieben, sorgte das Doppel Isabel Herttrich/Carla Nelte (Bischmisheim/Refrath) für den einzigen deutschen Satzgewinn zum Turnierauftakt.

Die Frauenauswahl, die 2006 und 2008 (jeweils Bronze) für die bislang einzigen deutschen WM-Medaillen beim sogenannten Uber Cup gesorgt hatte, trifft in ihrem zweiten Gruppenspiel am Dienstag auf Taiwan. Zum Abschluss geht es am Mittwoch gegen Hongkong (beide Spiele ab 14.00 Uhr MESZ). Die Männer treffen beim sogenannten Thomas Cup in ihrer Gruppe noch auf Japan (Dienstag, 4.00 Uhr) und Hongkong (Mittwoch, 4.00 Uhr MESZ)

Die ersten beiden Teams jeder Gruppe ziehen ins Viertelfinale ein. Beide Mannschaften des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) gelten gegen die starke Konkurrenz aus Asien in ihren Gruppen als Außenseiter. Titelverteidiger bei den Männern ist Dänemark, bei den Frauen China.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...