Basketball-Krimi: Frankfurt gewinnt EuroCup-Auftakt gegen Turin

Basketball-Bundesligist Frankfurt Skyliners ist mit einem hart erkämpften Sieg nach Verlängerung in den EuroCup gestartet. In der heimischen Arena rangen die Skyliners das stark besetzte italienische Team Fiat Turin nach fünfminütiger Overtime mit 88:85 (75:75/45:37) nieder.

In der regulären Spielzeit hatte Frankfurts Quantez Robertson die Entscheidung mit einem Fehlwurf zur Schlusssirene noch verpasst, in der Verlängerung sorgte der Bundesligist für die Entscheidung. Topscorer der Frankfurter waren der finnische Neuzugang Erik Murphy (19 Punkte), der US-Amerikaner Jason Clark (16) und der Kanadier Brady Heslip (15).

Bei den vom früheren NBA-Meistertrainer Larry Brown gecoachten Turinern ragten der US-Amerikaner James McAdoo, zweifacher NBA-Champion mit den Golden State Warriors, mit 17 Punkten sowie Jamil Wilson (19) heraus. Im zweiten Spiel der Gruppe D tritt Frankfurt am kommenden Dienstag (20.45 Uhr) beim spanischen Topklub Unicaja Malaga an.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...