Biegler legt sich vorerst auf 18 Spielerinnen fest

Die deutschen Handballerinnen nehmen die heiße Phase der Vorbereitung auf die EM in Schweden (4. bis 18. Dezember) mit 22 Spielerinnen in Angriff. Bundestrainer Michael Biegler hat sich auf 18 Spielerinnen bereits festgelegt, vier weitere werden noch nominiert.

"Wir haben einen breiten Kader und können uns zum jetzigen Zeitpunkt eine gewisse Flexibilität leisten", sagte Biegler: "Wir möchten in den nächsten Tagen noch einige Entwicklungen beobachten und lassen uns daher die Möglichkeit der Nachnominierung."

Biegler versammelt seine Mannschaft am 20. November in Leverkusen. Im Rahmen der Vorbereitung stehen zwei Länderspiele gegen Schweden in Hamm (26. November) und tags darauf in Trier an. Seinen 16er-Kader für die EM muss Biegler bis zum 3. Dezember benennen.

Die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB) trifft bei der EM in Kristianstad in der Gruppe B auf den WM-Zweiten Niederlande (4. Dezember), den Olympia-Zweiten Frankreich (6. Dezember) und den WM-Vierten Polen (8. Dezember). - Der aktuelle 18er-Kader:

Tor: Dinah Eckerle (Thüringer HC), Katja Kramarczyk (HC Leipzig), Clara Woltering (Dortmund)

Linksaußen: Lone Fischer (Buxtehuder SV)

Rückraum links: Emily Bölk (Buxtehuder SV), Shenia Minevskaja (HC Leipzig), Xenia Smits (Metz Handball)

Rückraum Mitte: Anna Loerper (TuS Metzingen), Kim Naidzinavicius (SG BBM Bietigheim), Kerstin Wohlbold (Thüringer HC)

Rückraum rechts: Anne Hubinger (HC Leipzig), Isabell Klein (Nantes Loire Atlantique HB), Alicia Stolle (HSG Blomberg-Lippe)

Rechtsaußen: Svenja Huber (Dortmund), Maike Schirmer (Buxtehuder SV)

Kreis: Julia Behnke (TuS Metzingen), Jenny Karolius (Bayer Leverkusen), Meike Schmelzer (Thüringer HC)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...